Arbeit im neurodiversen Umfeld

Kommunikation neurodiverse Agentur

Als Agentur die sehr gerne mit neurodiversen Menschen arbeitet, ist der Alltag nicht wirklich einfach. Beispiel Kommunikation mit einem Autismusverband zur Besprechung einer neuen Webseite: Wir sind zu einer virtuellen Besprechung verabredet, leider klappt die Technik nicht so richtig. Wir brauchen eine halbe Stunde um die Verbindung stabil auf zu bauen. Ein Rekordwert, so etwas habe ich noch nicht erlebt. Ein Teilnehmer hat ein Problem mit dem Mikro, er kann nur hören, bzw. über den Chat teilnehmen.

Die Runde startet also etwas konfus, das darf ja auch mal sein. Allerdings bringt der ungewöhnliche Start die Organisation auf mehreren Levels durcheinander, die typische Vorstellrunde und das Tauschen der Mailadressen, Telefonnummern etc. das eingentlich beim ersten Meeting Standard ist, wird nur zum Teil absolviert, am Ende hat keiner die Mailadressen des Anderen.

Bei der Nachbesprechung fällt uns das dann auf und wir rufen die Beratungsstelle an. Am anderen Ende der Leitung ein Anrufbeantworter… Na gut, die Beratungsstelle hat auch eine Mailadresse. irgedn so was wie mail@beratungsstelle.de Wir schreiben auch dort hin… Bis jetzt ohne Antwort. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.